Der Herr ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden! Halleluja!

© Monique Harter

Herzlich willkommen in unserer Kirchengemeinde!

Am Ostermorgen wurde in aller Stille die neue Osterkerze in die Martin-Luther-Kirche getragen und angezündet. Zur Feier der Auferstehung Jesu Christi versammelten wir uns anschließend auf dem Friedhof bei der alten Aussegnungshalle.

Pfarrerin Ellenberger grüßt Sie mit dieser Osterbotschaft.

Bald werden wir hoffentlich wieder zu unseren Angeboten einladen können.
Bei uns treffen Sie auf eine lebendige und offene Gemeinde. Wir möchten gerne, dass jede und jeder etwas für sich findet, sei es sonntags im Gottesdienst oder unter der Woche.
Es ist uns wichtig, junge und alte Menschen anzusprechen, Frauen und Männer, Sangesfreudige oder anderweitig Interessierte.
Wir freuen uns, dass wir viele engagierte Mitarbeiter/innen und Helfer/innen zu unserer Gemeinde zählen dürfen, die dieses aktive Gemeindeleben ermöglichen.

Sie finden uns auch auf facebook und auf instagram.

Und hier geht's zu unserem aktuellen Projekt: Kummerwege und Hoffnungswege.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 19.04.21 | Prälat i. R. Ulrich Mack wird 70 Jahre alt

    Der Stuttgarter Prälat im Ruhestand Ulrich Mack wird am 20. April 70 Jahre alt. Landesbischof Frank Otfried July würdigt ihn als „Prediger des Evangeliums mit Herz und Verstand“, der die biblische Botschaft gegenwärtig und ihre Relevanz für die heutige Zeit deutlich machen wollte.

    mehr

  • 19.04.21 | „Woche für das Leben“ hat begonnen

    Die ökumenische „Woche für das Leben“ widmet sich bis 24. April der Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen. Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July und der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Dr. Gebhard Fürst, feiern gemeinsam einen Abschlussgottesdienst.

    mehr

  • 17.04.21 | 500 Jahre Wormser Reichstag

    Beim Reichstag in Worms sollte Martin Luther - dessen Ideen sich inzwischen weit verbreitet hatten - seine Lehre und seine Schriften widerrufen. Doch dazu kam es nicht. Luther verweigerte den Widerruf, was schließlich zur Reichacht und zum Verbot seiner Schriften führte.

    mehr