Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus

Grafik: Beate Ellenberger

Angesichts der aktuellen Lage bezüglich der Ausbreitung des Corona-Virus finden in unserer Kirchengemeinde bis auf Weiteres keine Veranstaltungen, Treffen von Gruppen, Kreisen und Chören statt.

Bezüglich der Gottesdienste verweisen wir auf die Entscheidung unserer Landeskirche , vor dem Hintergrund der Verordnung unserer Landesregierung vom 17. März.
Demnach wird es bis einschließlich der Pfingstferien (15. Juni) nicht erlaubt sein, in unseren Kirchen Gottesdienste zu feiern.

Sobald sich die Situation ändert, werden wir Sie über unsere Homepage, das Mitteilungsblatt sowie über Aushänge im Gemeindehaus und im Schaukasten informieren.

Bei seelsorgerlichen Angelegenheiten ist Pfarrerin Ellenberger gerne telefonisch für Sie da.

Im Hinblick auf Bestattungen bitten wir Sie, aktuelle Informationen über den von Ihnen ausgewählten Bestatter oder über die Stadt Reutlingen einzuholen. Kontaktdaten Stadt Reutlingen: Tel.: 07121-3030 oder www.reutlingen.de

Unsere Sekretärin arbeitet derzeit im Homeoffice. Falls Sie ein Anliegen haben, schicken Sie uns bitte eine Nachricht per E-Mail - gemeindebuero.rommelsbachdontospamme@gowaway.elkw.de - oder hinterlassen Sie auf dem Anrufbeantworter eine Nachricht. Dieser wird regelmäßig abgehört.

In den kommenden Wochen wird es einen Nordraum-Andachts-Newsletter geben. Die Pfarrerinnen und Pfarrer aus dem Nordraum werden bis Ostern Andachten schreiben, die Sie auf unserer Homepage finden und, falls Sie es möchten, per Mail erhalten können. Außerdem bieten wir Andachten in Form von Audio-Dateien auf unserer Homepage an.
Wenn Sie sich für den Nordraum-Andachts-Newsletter interessieren, schicken Sie bitte eine E-Mail an Pfarrerin Kaltschnee, Inga.Kaltschneedontospamme@gowaway.elkw.de

Die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) und die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern bieten zu allen Sonntagen ein Gesamtpaket an. Die jeweiligen Texte und Lieder kann man sich teilweise sogar vorlesen oder vorspielen lassen.  www.kirchenjahr-evangelisch.de
Und natürlich gibt es wie bisher schon die Radio- und Fernsehgottesdienste.
Wir hoffen, dass Sie eine Möglichkeit für sich finden, um in diesen Zeiten in Ihrem Glauben gestärkt zu werden.

Passen Sie gut auf sich und aufeinander auf –
Liebe Gott und Deinen Nächsten wie Dich selbst!
Herzliche Grüße
Ihr Kirchengemeinderat

Foto: Beate Ellenberger