Unterwegs mit Markus

© unsplash / Ev.Kirche Reutlingen

„Unterwegs mit Markus“
Reutlingen. Lockdown, Isolation, Absagen und Ernüchterung. Davon ist der Alltag vieler Menschen geprägt. Genau in diesen Alltag hinein will eine gemeinsame Aktion der evangelischen Kirchengemeinden im Reutlinger Nordraum wirken. "Unterwegs mit Markus" heißt sie und hat nicht weniger vor, als in neun Wochen das gesamte Markusevangelium zu lesen.
Dazu gibt es einen Bibelleseplan, Gottesdienste in Präsenz zum Markusevangelium in der Reutlinger Auferstehungs- und Katharinenkirche sowie viele digitale Extras und Schmankerl. Zum Beispiel Interviews mit interessanten Leuten, digitale Bibelabende, Spiele und Aktionen für Jung und Alt." Dieses Vorhaben steht allen offen.

Unterwegs mit Markus

Wir möchten dazu beitragen, den Weg auf Ostern hin in dieser besonderen Zeit kreativ zu gehen und anregend mit einer guten Nachricht zu begleiten." sagt Pfarrer Patrick Mauser, einer der Mitinitiatoren der Aktion.
Die erste Etappe ist schon geschafft - Kapitel 1 des Markusevangeliums war bis 7. Februar zu lesen. In den kommenden acht Wochen folgen die weiteren Kapitel, die dann an Ostern mit dem Bericht von Jesu Auferstehung im 16. Kapitel des Markusevangeliums enden. (dr/pm)

Und so geht’s weiter:
zum 14.02. Kapitel 02
zum 21.02. Kapitel 03
zum 28.02. Kapitel 04 + 05
zum 07.03. Kapitel 06
zum 14.03. Kapitel 07 + 08
zum 21.03. Kapitel 09 + 10
zum 28.03. Kapitel 11 + 12
zum 02.04. Kapitel 13 + 14 + 15
zum 05.04. Kapitel 16

Wie geht Bibellesen?
Schwimmen lernt man nicht auf dem Trockenen. Bibellesen geht mit der Übung auch besser. Bleiben Sie geduldig mit dem Text und mit sich selbst. Seien Sie offen für Neues, Ungewohntes.
Wenn Sie keine Bibel aus Papier haben – hier Sie auch in der Bibel lesen.